Der „Dreikönigszug“ von Gozzoli im Palazzo Medici in Florenz

Berühmt ist der Palazzo Medici Riccardi wegen einer Kostbarkeit im ersten Geschoss des Innern, der Familienkapelle, die ab dem Sommer 1459 von Benozzo Gozzoli mit Fresken ausgemalt worden ist.

Sie haben das Thema „Der Zug der Heiligen Drei Könige“ und ihre dekorative Schönheit steht in starkem Gegensatz zu dem robusten Äußeren des Palastes. Der Dreikönigszug ist auf drei Wände der Kapelle verteilt, wobei jedes Fresko einem der Weisen gilt.

Gozzoli hat hier die wichtigsten Mitglieder der Familie Medici in Begleitung mehrerer Angehöriger anderer italienischer Herrscherhäuser porträtiert.

Dieser Freskenzyklus ist keine reine Phantasiekonstruktion. Die Medici veranstalteten tatsächlich solche Umzüge. Sie gründeten sogar Bruderschaften zu diesem Zweck. Am Johannistag 1445 wurde beispielsweise die ganze Weihnachtsgeschichte in der Stadt aufgeführt mit ca. 200 Reitern. Und diesen Umzug wollten die Medici auch in ihrer Hauskapelle dargestellt haben.

Bewundern Sie diesen einzigartigen Freskenzyklus und erfahren Sie mehr über die Familie, welche Florenz über 300 Jahre bestimmt bei dem Themenrundgang „DIE MEDICI“.

No reviews yet.

Leave a Reply